logo

Vorgespräch

Dienstleiter oder Freund?

Ein Hochzeitsfotograf eines Brautpaars zu sein ist etwas sehr persönliches. Als Hochzeitsfotograf erlebt man einen der wichtigsten Tage des Brautpaars ganz nah mit, ist immer in der Nähe von Braut, Bräutigam oder zumindest der Hochzeitsgesellschaft, spricht immer wieder miteinander. Das funktioniert nur dann, wenn man sich gegenseitig sympatisch findet. Das ist so essentiell wichtig, weil man als Hochzeitsfotograf das Brautpaar weder verärgern möchte, andererseits aber es auch an den Fotos erkennbar wäre, wenn wir uns gegenseitig unsympatisch finden würden.
Hochzeitsfotos sollen die Emotionalität des Tages festhalten und das gelingt nur, wenn man als Hochzeitsfotograf die Freude des Brautpaares teilen kann, d.h. man sich für das Brautpaar freuen kann.

Daher ist ein Vorgespräch wichtig. Für beide Seiten: Sowohl für das Brautpaar, aber auch für den Hochzeitsfotografen! Denn Hochzeitsfotograf zu sein ist zwar ein Beruf, aber keiner, der sich nach dem “Schema F” erfüllen lässt – ohne “Spaß an der Sache” kann das nicht funktionieren – und dafür ist es wichtig, dass es auch menschlich passt.

Solltet ihr nicht im Raum Frankfurt, Darmstadt oder im Rhein-Main-Gebiet wohnen, ist aber auch ein persönliches Treffen nicht unmöglich. Da ich immer wieder deutschlandweit unterwegs bin und auch viele meiner Freunde und Familie über Deutschland verstreut sind, habe ich vielleicht auch die Möglichkeit, zu Euch zu kommen, sodass sich ein Treffen arrangieren ließe.

Alternativ lässt sich das Gespräch in Ausnahmefällen ggf. auch über Skype führen.

Das Vorgespräch ist selbstverständlich immer ohne Kosten für Euch verbunden – es geht da darum, dass ihr ein Gefühl dafür bekommt, ob ich Euer Hochzeitsfotograf werden könnte und ich ein Gefühl dafür bekomme, ob die Sympathie stimmt, um bei der Hochzeit auch möglichst gut “zusammenarbeiten” zu können.

Beim Vorgespräch bringe ich Musterhochzeitsalben mit, sowie einige komplette Hochzeitsreportagen mit, die ihr Euch auf dem iPad anschauen könnt, damit ihr seht, wie mein Stil ist und was ihr bekommt. Außerdem bringe ich eine Vertragsvorlage mit, die wir gemeinsam besprechen, damit ihr wisst, was Euch erwartet.